Liebe Patientinnen und Patienten,

 

aufgrund der Corona-Virus (SARS-CoV-2)-Pandemie ergeben sich einige Änderungen für unsere Praxisabläufe, die helfen sollen die Virusverbreitung aufzuhalten bzw. zu verlangsamen:

 

  • Wir bieten Ihnen ab sofort eine Videosprechstunde an! Nutzen Sie diese bitte auch gerne zur Befundbesprechung oder für alle Termine bei denen es nicht zwingend notwendig ist, dass Sie körperlich untersucht werden.
  • Patienten mit milden Atemwegsbeschwerden wie z.B. bei Erkältungen sollen sich bitte zwingend vorab telefonisch anmelden. Wird nur eine AU-Bescheinigung für den Arbeitgeber benötigt, darf diese gegenwärtig auch nach rein telefonischem Kontakt mit dem Arzt bzw. nach der Videosprechstunde ausgestellt und postalisch zugesandt werden.
  • Patienten mit Kontakt zu nachweislich mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infizierten Personen dürfen gegenwärtig NICHT MEHR in unserer Praxis behandelt werden und sind angehalten sich an das zuständige Gesundheitsamt bzw. den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Tel.-Nr. 116 117 zu wenden.
  • Da wir trotz dieser Maßnahmen nicht ausschließen können, dass sich Corona-Virus (SARS-CoV-2)-infizierte Personen in unseren Praxisräumen aufhalten, bitten wir Sie nicht zwingend notwendige Besprechungs- und Behandlungstermine (wie z.B. Gesundheitsvorsorgen, DMP-Besprechungen, Krebsvorsorgen, aber auch Akupunkturtermine) zu verschieben, bis sich die Lage in unserem Land wieder entspannt. Diese Empfehlungen dienen Ihrem Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus und gelten besonders für Patienten ab 60 Jahren, da hierbei die Wahrscheinlichkeit eines gefährlichen Verlaufs (COVID-19 mit Pneumonie, Intensivstation, Tod) einer Corona-Virus (SARS-CoV-2)-Infektion deutlich zunimmt.

Wir möchten Sie noch bitten Ihre sozialen Kontakte auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren.

 

Bleiben Sie bitte gesund!!

 

Ihr Praxis-Team